Leichte Gesteinskörnung

Aus beton.wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gemenge (Haufwerk) von porigen Körnern mit niedriger Kornrohdichte.
Die geringe Rohdichte und schlechte Wärmeleitfähigkeit erhalten leichte Gesteinskörnungen durch eine hohen Anteil luftgefüllter Poren, der natürlich vorhanden ist oder industriell hergestellt wird. Für die verschiedenen Anwendungen werden unterschiedliche leichte Gesteinskörnungen eingesetzt, die in DIN EN 13055 geregelt sind. Zur Anwendung kommen üblicherweise Blähton, Blähglas und Blähschiefer sowie Bims. Wichtige Kenngrößen der leichten Gesteinskörnung sind die Schüttdichte und Kornrohdichte, die je nach den Korngrößen unterschiedlich sein können.

Literatur

Siehe auch