Wandschalung

Aus beton.wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Teile einer Trägerschalung als Wandschalung

Bei Schalungen für wandartige Betonbauteile wird der Frischbetondruck am einfachsten dadurch aufgenommen, dass zwei einander gegenüberliegende Schalwände über Schalungsanker miteinander verbunden werden (zweihäuptige Schalung). Die jeweils horizontal wirkenden Kräfte heben sich dann auf. Ist dies nicht möglich, z. B. beim

  • beim Betonieren gegen eine Wand im Bestand oder gegen das Erdreich oder
  • beim Betonieren wasserundurchlässiger Konstruktionen,

werden die horizontal auf die Schalung wirkenden Kräfte über Abstützböcke in den Baugrund abgeleitet (einhäuptige Schalung).
Neben den herkömmlichen Holzschalungen werden heute für Wandschalungen fast ausschließlich wirtschaftliche Systemschalungen (Rahmenschalung oder Trägerschalung) verwendet, die zu großen Schalelementen zusammengebaut und mit dem Kran versetzt werden.

Literatur