Tragschicht

Aus beton.wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

im Straßenbau

Beispielhafter Aufbau einer Befestigung mit Betondecke außerhalb geschlossener Ortslage im klassifizierten Straßenbau – Damm/Einschnitt

Eine innerhalb des Oberbaus liegende Schicht, welche die Verkehrslasten aus der Fahrbahndecke auf den Untergrund bzw. Unterbau abträgt.

Tragschichten können ungebundene (z. B. Frostschutzschicht nach ZTV SoB-StB) und gebundene Tragschichten (z. B. Verfestigungen, Betontragschichten und Hydraulisch gebundene Tragschichten nach ZTV Beton-StB) sein.

Beim Autobahnbau, insbesondere aber beim Bau kommunaler Verkehrsflächen, hat sich in den letzten Jahren der Einsatz von Asphalttragschichten (RStO, Tab. 2, Zeile 2) vermehrt durchgesetzt. Vor allem im kommunalen Verkehrswegebau ist die baubetriebliche Nutzbarkeit während der Bauphase als temporäre Verkehrsumleitungsfläche oder für Maschinen- und Gerätebwegungen sowie für die Anlieferung und den Einbau des Betons ein großer Vorteil dieser Tragschichten.

Literatur