Schalungsstützen

Aus beton.wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ursprünglich wurden fast ausschließlich Rundhölzer, in seltenen Fällen Kanthölzer als Stützen der Schalung verwendet.

Bei hohen Lasten ist mit einer Längenverkürzung zu rechnen, die sich besonders bei hohen und bei solchen Stützen, die Schalungsträger bzw. sonstige Schalungskonstruktionen in Betonfeldmitte unterstützen, erheblich auswirken kann. Um den Schalungsstützen entsprechende "Überhöhung" zu geben sowie die genaue Schalungshöhe nachstellen zu können, vor allem aber aus Gründen des Ausschalens, müssen die Schalungsstützen unterkeilt werden.

Heute werden vorwiegend höhenverstellbare Schalungsstützen aus Stahl für mittige Kraftübertragung verwendet. Zwei ineinander verschiebbare Rohre bilden die Stütze, das Unterteil hat eine Fußplatte, das Oberteil ein Kopfstück zur Auflagerung von Kanthölzern, Schalungsträgern, Stahlprofilen u.ä. in verschiedener Ausführung; die Verstellung erfolgt mittels Bolzen und Gewindestücken oder Klemmvorrichtung.