Mörtel

Aus beton.wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gemisch aus Bindemittel, Wasser und Gesteinskörnung mit einem Größtkorn von höchstens 4 mm, das nach einer bestimmten Zeit erstarrt und erhärtet. Mörtel dienen zum Verbinden von Mauersteinen (Mauermörtel), zum Verputzen von Bauteilen (Putzmörtel) oder zum Ausbessern von Oberflächen (Reparaturmörtel). Mörtel geringer Rohdichte zur Ausbesserung des Wärmedämmvermögens heißen Leichtmauermörtel oder Dämmputz.
Mörtel können als Baustellenmörtel oder als Werkmörtel hergestellt werden.