Kletterschalung

Aus beton.wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schalung für ein im Grundriss im wesentlichen gleichbleibendes, turmartiges Gebäude, die in regelmäßigen Taktzeiten absatzweise nach oben gezogen wird.
Grundelement der Kletterschalung ist ein großflächiges Element, wie es als Wandschalung bekannt ist. Die zusätzliche Kletterausrüstung besteht aus einer Kletterkonsole, die im unteren Teil des Bauwerks verankert wird. Sie dient als Arbeitsbühne für das Ausrichten und Abstützen der Schalelemente. Darunter kann im Bedarfsfall eine Hängebühne für Nacharbeiten angeordnet werden.
Typische Einsatzgebiete der Kletterschalung sind z. B. Brückenpfeiler, Fahrstuhlschächte, Kamine, Kühltürme, Silobauten und andere turmartige Bauwerke. Bei der Herstellung von Bogenbrücken im Bogenklappverfahren System Bung werden komplette Bogenhälften zunächst aufrecht in einer Kletterschalung hergestellt und anschließend in ihre endgültige Lage abgelassen.

Literatur