Zementestrich

Aus beton.wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Estrich mit dem Kurzzeichen CT nach DIN 18560-1, der aus Zement, Gesteinskörnung und Wasser sowie ggf. unter Zugabe von Zusätzen (Zusatzstoffe, Zusatzmittel) hergestellt wird. Er wird nach seiner Druckfestigkeit in Festigkeitsklassen C12 bis C70 unterteilt.
Zementestriche zeichnen sich durch ihre hohe Festigkeit, einen sehr hohen Verschleißwiderstand und gute Griffigkeit aus. Sie vertragen sowohl hohe als auch tiefe Temperaturen und sind unempfindlich gegen Feuchtigkeit. Zementestriche können im Wohnungs-, Verwaltungs- und Industriebau eingesetzt werden. Sie werden ohne zusätzlichen Belag z.B. in Kellerräumen, Garagen, Werkhallen und, bei entsprechender Behandlung, zunehmend auch in Wohn-, Verkaufs- und Gewerberäumen zur besonderen Gestaltung verwendet.

Literatur