Wanderschalung

Aus beton.wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wanderschalungen gehören zu den beweglichen Schalungen.

Wanderschalungen sind in waagerechter Richtung umsetzbar oder verfahrbar und werden vorzugsweise für langgestreckte Bauwerke mit gleichbleibendem Querschnitt (z. B. Tunnel, Stollen, Kanäle, Brücken) verwendet. Schalungshaut, Unterkonstruktion (oft stählern) und Rüstung sind i. A. zu einem sogenannten Schalungswagen zusammengebaut. Bei Hohlkastenbrücken verwendet man sie z. B. für die Außenschalung als Vorschub- und Vorfahrwagen mit abklappbaren Seitenwänden und Gesimsen, und für die Innenschalung als Zieh-, Fahr- und Schleppschalung. Auch Bauwerke mit veränderlichem Querschnitt und gekrümmter Achse können mit Wanderschalungen hergestellt werden.