Verpressanker

Aus beton.wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verpressanker dienen als Erd- und Felsanker der rückwärtigen Verankerung von Lasten im Ingenieurbau, Felshohlraumbau und Bergbau.

Nach dem Niederbringen einer Bohrung und Ausfüllen dieser Bohrung mit Zementmörtel werden Gewindestähle mit einem seitlich befestigen Verpress-Schlauch in den frischen Mörtel gedrückt. Ist der Mörtel erhärtet, wird durch den Verpress-Schlauch Zementsuspension injiziert und somit der vordere Teil des Gewindestahls fest im Erdreich verankert. Nach einer ausreichenden Wartezeit kann der Anker auf die beabsichtigte Traglast vorgespannt werden.