Tricalciumsilicat

Aus beton.wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

3CaO x SiO2
Klinkerphase des Zements, Kurzbezeichnung; C3S, Alit.
Das Tricalciumsilicat ist die CaO-reichste Verbindung des Zweistoffsystems CaO-SiO2.
Der schwedische Geologe Alfred Elis Törnebohm benannte 1897 die mikroskopisch als eine der Hauptbestandteile zu erkennende Klinkerphase nach dem ersten Buchstaben des Alphabets, da er ihr Zusammensetzung noch nicht kannte. Die Bezeichnung Alit wird auch heute noch verwendet.
Dem Tricalciumsilicat verleiht dem Zement seine wesentlichen Eigenschaften. Fein gemahlen und mit Wasser zu einer Paste angemacht, erhärtet es schnell und erreicht sehr hohe Festigkeiten. Es bildet sich bei hoher Temperatur durch chemische Reaktion von Calciumoxid CaO und Siliciumdioxid SiO2 in festem Zustand und kann daher z. B. durch Erhitzen eines Gemisches aus Kalkstein und Quarzsand hergestellt werden, sofern die Ausgangsstoffe sehr fein gemahlen werden und das Gemisch ausreichend lange bei Temperaturen von mindestens etwa 1500 °C gebrannt wird. Bei der Zementherstellung im Drehofen läuft diese Reaktion in Gegenwart der Klinkerschmelze, die vorwiegend aus Calciumoxid, Aluminiumoxid und Eisenoxid besteht, bei einer Temperatur zwischen etwa 1350 °C und 1500 °C bedeutend schneller ab.

Literatur