Rückbiegeversuch

Aus beton.wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prüfverfahren für Betonstahl. Zum Nachweis der Biegefähigkeit ist gemäß DIN EN 488-2 der Rückbiegeversuch für Durchmesser bis d = 32 mm nach DIN EN ISO 15630-1 durchzuführen. Die Proben müssen mit einem Mindestwinkel von 90° um einen Dorn gebogen werden, dessen Durchmesser dem in Tabelle 3 festgelegten entsprechen muss, anschließend gealtert und dann nach Abkühlung in ruhender Luft auf Raumtemperatur um mindestens 20° zurückgebogen werden. Für Durchmesser d = 40 mm ist ein Biegeversuch mit Biegedorndurchmesser D = 6 d und einem Mindest-biegewinkel von 90° nach DIN EN ISO 15630-1 durchzuführen. Nach dem Versuch darf die Probe keinen Bruch aufweisen oder Risse, die für eine Person mit normaler oder korrigierter Sehkraft sichtbar sind.