Mehlkorngehalt

Aus beton.wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Menge des Mehlkorns in 1 m³ Beton
Damit Beton gut verarbeitbar ist, ein geschlossenes Gefüge erhält und kein Wasser absondert, muss er eine gewisse Menge Mehlkorn enthalten. Ein ausreichender Mehlkorngehalt ist besonders wichtig bei Beton, der über längere Strecken oder in Rohrleitungen gefördert wird, bei Beton für dünnwandige, eng bewehrte Bauteile und bei wasserundurchlässigem Beton.
Um die Anreicherung von feinteilreichem Mörtel an der Betonoberflache zu verhindern, wird der zulässige Mehlkorngehalt in DIN 1045-2 in Abhängigkeit von der Druckfestigkeitsklasse des Betons, vom Zementgehalt und anrechenbaren Betonzusatzstoffen, von der Expositionsklasse und vom Größtkorn der Gesteinskörnung begrenzt.