Lehrgerüst

Aus beton.wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grundform eines unterstützenden Lehrgerüsts

Beim Lehrgerüst handelt es sich um ein Traggerüst für hohe Lasten, das bei der Herstellung von Bauwerken Bauteile im Bauzustand unterstützt, bis diese sich selbst zu tragen vermögen.
Heute wird gemäß DIN EN 12812 meist der Begriff Traggerüst verwendet, während der aus dem Holzbau stammende Begriff Lehrgerüst heute nur noch für die meist hölzernen Traggerüste üblich ist, die bei der früher überwiegend angewandten Gewölbeform der Stein-, Beton- und Stahlbetonbrücken zur Anwendung kamen.
Die Normalform eines derartigen Lehrgerüsts gliedert sich in ein festes Untergerüst und ein absenkbares Obergerüst. Die Absenkungvorrichtungen bestehen aus Hartholzkeilen, Sandtöpfen, Schraubspindeln oder hydraulischen Pressen und werden zwischen Ober- und Untergerüst angeordnet. In besonderen Fällen verwendet man freitragende Lehrgerüst, bei denen das Untergerüst entfällt und das freitragende Obergerüst sich unmittelbar auf den Baugrund oder die vorher fertigzustellenden Auflager abstützt.