Durchpressverfahren

Aus beton.wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schematische Darstellung des Durchpressverfahrens
Bauverfahren des Tief- und Grundbaus, bei dem Tunnelelemente oder Rohrleitungen durch Dämme unter befahrenen Straßen oder dergleichen vorgetrieben werden. Die Tunnelelemente bzw. Rohre werden durch hydraulische Pressen vom Startpunkt aus durch das Erdreich auf das Ziel zu gepresst und schaffen Platz zur Einfädelung des nächsten Elements. Vorteile dieser Bauweise sind die einfache Herstellung der Tunnelelemente, die Vermeidung von Leitungsgräben beim Bau nicht begehbarer Rohrleitungen und die geringe Störung der unterfahrenen Bereiche.

Siehe auch: