Beschichtung

Aus beton.wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Betonoberfläche mit deckender Beschichtung aus Acrylharzfarbe

Schutzschicht auf einer Bauteil- oder Werkstoffoberfläche. Sammelbegriff für eine oder mehrere in sich zusammenhängende, aus Beschichtungsstoffen hergestellte Schicht(en) auf einem Untergrund, z. B. Betonoberflächen. In DIN EN 1504-1 wird eine Beschichtung als Oberflächenschutzmaßnahme definiert, die durch entsprechenden Materialeinsatz zu einer geschlossenen Schicht von 0,3 bis 5 mm Dicke führt. Poren und Hohlräume des Untergrunds werden ausgefüllt und Unebenheiten weitgehend oder vollständig ausgeglichen. Man unterscheidet zwischen Dünnbeschichtungen (1 bis 5 mm) und Dickbeschichtungen. Beschichtungen können, je nach Formulierung des Ausgangsmaterials, in spröder oder elastischer Einstellung angewendet werden.
Das Beschichten erfolgt durch Streichen, Spritzen, Tauchen, Gießen, Spachteln usw.

Literatur