Portlandkompositzement: Unterschied zwischen den Versionen

Aus beton.wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Datei:Zementarten.jpg|mini|gerahmt|Zementarten nach DIN EN 197-1 sowie Sonderzemente VLH nach DIN EN 14216]]
 
[[Datei:Zementarten.jpg|mini|gerahmt|Zementarten nach DIN EN 197-1 sowie Sonderzemente VLH nach DIN EN 14216]]
[[Zementarten|Zementart]] nach DIN EN 197-1, bestehend aus den Hauptbestandteilen [[Zementklinker]] (mindestens 65 M.-%) sowie [[Hüttensand]], natürliches [[Puzzolane|Puzzolan]], [[Flugasche]], gebrannter [[Ölschiefer]] oder [[Kalkstein]] und bis zu 5 M.-% anderen Nebenbestandteilen.
+
[[Zementarten|Zementart]] nach DIN EN 197-1 und DIN EN 197-5<br>
 +
Portlandkompositzemente CEM II/A-M und CEM II/B-M nach DIN EN 197-1 bestehen aus den Hauptbestandteilen [[Zementklinker]] (mindestens 65 M.-%) sowie [[Hüttensand]], natürliches [[Puzzolane|Puzzolan]], [[Flugasche]], gebrannter [[Ölschiefer]] oder [[Kalkstein]] und bis zu 5 M.-% anderen Nebenbestandteilen.<br>
 +
Portlandkompositzemente CEM II/C-M nach DIN EN 197-5 enthalten mindestens 50 % Zementklinker sowie [[Hüttensand]], natürliches [[Puzzolane|Puzzolan]], [[Flugasche]], gebrannter [[Ölschiefer]] oder [[Kalkstein]] und bis zu 5 M.-% anderer Nebenbestandteile. Zemente nach DIN EN 197-5 dürfen vorerst nur mit Anwendungszulassung in Beton nach DIN EN 206-1/DIN 1045-2 verwendet werden.
 +
 
 
== Siehe auch ==
 
== Siehe auch ==
 
*[[Zementherstellung]]
 
*[[Zementherstellung]]

Version vom 26. August 2021, 14:20 Uhr

Zementarten nach DIN EN 197-1 sowie Sonderzemente VLH nach DIN EN 14216

Zementart nach DIN EN 197-1 und DIN EN 197-5
Portlandkompositzemente CEM II/A-M und CEM II/B-M nach DIN EN 197-1 bestehen aus den Hauptbestandteilen Zementklinker (mindestens 65 M.-%) sowie Hüttensand, natürliches Puzzolan, Flugasche, gebrannter Ölschiefer oder Kalkstein und bis zu 5 M.-% anderen Nebenbestandteilen.
Portlandkompositzemente CEM II/C-M nach DIN EN 197-5 enthalten mindestens 50 % Zementklinker sowie Hüttensand, natürliches Puzzolan, Flugasche, gebrannter Ölschiefer oder Kalkstein und bis zu 5 M.-% anderer Nebenbestandteile. Zemente nach DIN EN 197-5 dürfen vorerst nur mit Anwendungszulassung in Beton nach DIN EN 206-1/DIN 1045-2 verwendet werden.

Siehe auch

Literatur